H-Sport-Espresso 28.11.2019

Sport-News in Kürze für Hannover zum Hören und Lesen. Heute: Zweitligist Hannover 96 nach Darmstadt-Pleite und vor St. Pauli-Spiel. Havelse gelingt in der Regionalliga Überraschung in Flensburg. HSC-Platz unbespielbar. 96-Frauen erholen sich. Bundesliga-Recken nutzen Handballpause für neue Verträge. Vinnhorst siegt in der 3. Liga. Badenstedt verliert. Keine Punkte für Hannovers Eishockey-Cracks. Basketballerinnen des TKH verlieren in der Bundesliga beim Meister. Waspo siegt in der Wasserball-Bundesliga klar. Aligses Volleyballerinnen hoffen in der 3. Liga auf Überraschung gegen Bonn. Bundesliga-Faustballer des TKH unterliegen Hagen.

Der Hannover-Sport-Espresso vom 28.11.2019 zum Anhören

Fußball: Kocaks Fehlstart mit 96

Er hatte sich viel vorgenommen, aber es hat nicht gereicht. Hannover 96 blieb auch im siebten Zweitliga-Heimspiel der Saison sieglos. 1:2 verlor das Team unter dem neuen Trainer Kenan Kocak gegen Darmstadt 98. Jetzt sollen die Köpfe frei werden für das Spiel gegen St. Pauli, sagte Kocak am Mittwoch. Die Begegnung am Samstag in Hamburg sicher – einmal mehr – wegweisend für den weiteren Saisonverlauf. Richtig gut hat der TSV Havelse in der Regionalliga bei Weiche Flensburg gespielt. Mit 2:0 gewann die Mannschaft die schwierige Aufgabe in Schleswig-Holstein. Havelse klettert auf Rang neun, Flensburg bleibt Dritter. Keinen Fußball zu sehen gab es auf dem Platz des HSC. Der Platz war unbespielbar, das Spiel gegen Rehden wurde abgesagt. Spielfrei hatten die Frauen von Hannover 96 in der Regionalliga. Sie haben jetzt bis zum 8. Dezember Zeit, sich von den zuletzt etwas durchwachsenen Ergebnissen zu erholen und beim Tabellen-Neunten Delmenhorst zu punkten.

Handball: Recken nutzen freie Woche

Die Recken Hannover-Burgdorf hatten am Wochenende spielfrei und nutzten die Zeit für erfolgreiche Vertragsverhandlungen. Sowohl Kreisläufer Ilija Brozovic als auch Rückraumspieler Nejc Cehte haben ihre Verträge verlängert. Beide bleiben Hannover mindestens bis zum Sommer 2022 erhalten. Am Sonntag können sie beim schwierigen Auswärtsspiel in Leipzig also voll motiviert auflaufen. Der HSV Hannover musste sich in der 3. Liga gegen Oranienburg mächtig ins Zeug legen, um am Ende 31:28 zu gewinnen. Am Samstag folgt das Derby gegen Hildesheim. Der Tabellen-Dritte Vinnhorst hatte spielfrei und tritt am Samstag gegen die HSG Ostsee an. Schlusslicht Burgwedel muss nach Oranienburg. In der dritten Liga der Frauen kassierte Meister Badenstedt eine 39:45-Niederlage beim starken Aufsteiger Heide, der in der Tabelle an Badenstedt auf den zweiten Platz vorbei zog. Der HSC verlor gegen Henstedt-Ulzburg.

Eishockey: Null Punkte für Hannover

Die ziemlich schlechte Saison geht für die Hannover Scorpions und die Indians weiter. Die Scorpions unterlagen zunächst bei Spitzenreiter Tilburg 1:7, dann zuhause gegen Leipzig 3:5. Die Indians verloren am Sonntag 1:2 gegen Tilburg. Am Freitag reisen die Scorpions nach Duisburg. Die Indians spielen gegen die Hamburg Crocodiles. Und am Sonntag ist dann wieder Derbyzeit, wenn die Scorpions die Indians empfangen.

Basketball: TKH in Herne chancenlos

“Lerne in Herne.” So steht es im Kurzbericht auf der Seite der TKH-Frauen nach der Bundesliga-Niederlage bei den Meisterinnen. Zum einen zeigten die Gastgeberinnen eine starke Leistung. Zum anderen warfen die Hannoveranerinnen zu ungenau und leisteten sich zu viele Turnovers. Trotzdem bleibt der TKH auf dem zweiten Tabellenplatz. Ein Auswärtssieg gelang den Baskets Hannover in der Regionalliga in Rendsburg. 87:63 gewann das Team, Mpacko war mit 20 Punkten erfolgreichster Werfer. Zum Abschluss der Hinrunde der Rollstuhlbasketball-Bundesliga setzte sich Hannover United bei den Roller Bulls Ostbelgien in St. Vith 67:39.Der sechste Sieg in Folge bedeutet Platz drei in der Tabelle.

Wasserball: Waspo mit Klasse

Mit 21:13 hat Waspo Hannover am Wochenende das Spiel beim ASC Duisburg dominiert. Der vierte Sieg im fünften Spiel der Bundesliga-Saison. Am 7. und 8. Dezember geht es in der Bundesliga mit einem Doppelspieltag im Stadionbad weiter. Dann sind sowohl die White Sharks als auch Waspo im Einsatz. Waspo spielt am 4. Dezember außerdem in der Champions League in Tiflis und am 9. Dezember gegen Terrassa.

Volleyball: Aligse oben dran

Die Volleyballerinnen der SG Aligse haben am Wochenende in der 3. Liga im Derby gegen Hildesheim für klare Verhältnisse gesorgt. 3:0 gewann das Team und ist Tabellendritter. Nächster Gegner ist am Samstag der Tabellenzweite Bonn. Die Herren treten am Sonntag bei den TEBU Volleys an.

Faustball: Niederlage gegen Hagen

Die Faustballer des TK Hannover waren mit einem Überraschungssieg gegen Berlin in die Bundesliga-Saison gestartet. In eigener Halle gab es nun aber zwei Niederlagen in Folge. Sowohl gegen Brettorf als auch am Sonntag gegen Hagen verlor das Team und steht mit 2:4 Punkten auf Rang sechs der Tabelle. Die Frauen waren vor zwei Wochen mit einer Niederlage und einem Sieg in die Saison gestartet.